Schriftzug Familie Karatze
Herzlich willkommen!
Wir sind Familie Karatze aus Nup.
Es ist wieder mal Lockdown und wir sind ständig zusammen.
So ist die Idee mit dem Blog entstanden.

Es geht um das unglaublich Alltägliche, das immerzu passiert.
Und hier ist der Versuch, es festhalten.

Website und Portfolio: www.franziskaludwig.de

Schreib mir eine Nachricht: post@franziskaludwig.de

Diesen Blog abonnieren:
Sobald ein neuer Beitrag erscheint, schicken wir dir eine Mail.
Archiv
  • 2021
  • Mai
  • April
  • Februar
  • Januar
  • 2020
  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • August
  • Juni
  • Mai
  • April
  • MĂ€rz

  • Impressum

    © Franziska Ludwig / Alle Rechte an den Abbildungen liegen bei der Illustratorin.
    Jede kommerzielle Verwertung ist ohne Zustimmung des Urhebers unzulässig und strafbar.




    20. Januar 2021

    Melonen


    Immer im Januar bekomme ich Sehnsucht nach dem Sommer. Die Ferien sind vorbei und der Blick geht jetzt nach vorn.
    Im Sommer ist es warm und hell und außerdem gibt es Melonen.


    Wenn ich den Lauf des Jahres irgendwie bildlich darstellen sollte, wĂŒrde ich statt der hĂ€ufig verwendeten Torten einfach eine Melone nehmen. Genau wie eine unaufgeschnittene Melone liegt das ganze neue Jahr vor dir. Um dann schneller als du kucken kannst dahinzuscheiden.


    Jan findet das seltsam. Er denkt als nĂ€chstes an die Winterlinge, die Schneeglöckchen und all die anderen FrĂŒhblĂŒher. Und meint, dass alles zu seiner Zeit drankommen mĂŒsse.



    Falsche Reihenfolge? Ja selbstverstĂ€ndlich, die FrĂŒhblĂŒher kommen zuerst, aber gibt es da schon Melonen? Nein! Ich bin also gezwungen, das FrĂŒhjahr, das ich ebenfalls kaum erwarten kann, fĂŒr den Augenblick zu ĂŒberspringen. Das wĂ€re dann wohl geklĂ€rt.
    Bis Ende Juni wirst du die eine HĂ€lfte der Melone zwar aufgegessen haben. Aber die andere ist immer noch da. Das ist der Sommer!
    Vom Sommer zehre ich jetzt, wie die Maus Frederik, die im Winter die Sonnenstrahlen verteilt, die sie im Sommer gesammelt hat. Und genau, da haben ihn noch alle als faul bezeichnet. Dabei wÀrmt nichts mehr als diese wunderbare Mischung aus Erinnerung und Vorfreude.
    Weißt du noch, Kroatien im vorletzten Sommer? Umgeben vom LĂ€rm der Zikaden aßen wir zuckersĂŒĂŸe Melonen. Es war einer unserer schönsten Urlaube.


    Die Melonen in Kroatien sind so schwer wie ein Stapel Ziegelsteine. Es ist unmöglich, sie in der Hitze eine halbe Stunde lang zum FerienhÀuschen hochzuschleppen. Deswegen mussten wir das Auto nehmen. Wir haben immer aufgepasst, dass uns niemals die Melonen ausgehen.
    Es gibt auch Feigen in Kroatien. UngefÀhr ist jeder Baum, der kein Olivenbaum ist, ein Feigenbaum. Allerdings waren die Feigen erst am letzten Tag unseres Urlaubs reif. Wenn ich im Januar an den Sommer denke, kommen mir Feigen auch wirklich nur als Letztes in den Sinn.
    Alles Gute ist aber nie beisammen. Auch die Spinnen sind dort groß. Sehr, sehr groß. Überall hĂ€ngen sie in ihren Netzen. Inzwischen weiß ich, dass dort eine Tarantelart und eine europĂ€ische Art der Schwarzen Witwe leben. Beide sind nicht lebensgefĂ€hrlich. Menschen mit Arachnophobie haben aber sowieso andere Probleme.





    Familie Karatze

    Herzlich willkommen!
    Wir sind Familie Karatze aus Nup.
    Es ist wieder mal Lockdown und wir sind ständig zusammen.
    So ist die Idee mit dem Blog entstanden.

    Es geht um das unglaublich Alltägliche, das immerzu passiert.
    Und hier ist der Versuch,
    es festhalten.



    Website und Portfolio: www.franziskaludwig.de

    Schreib mir eine Nachricht: post@franziskaludwig.de

    Diesen Blog abonnieren:
    Sobald ein neuer Beitrag erscheint, schicken wir dir eine Mail.


    Archiv
  • 2021
  • Mai
  • April
  • Februar
  • Januar
  • 2020
  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • August
  • Juni
  • Mai
  • April
  • MĂ€rz








  • © Franziska Ludwig / Alle Rechte an den Abbildungen liegen bei der Illustratorin.
    Jede kommerzielle Verwertung ist ohne Zustimmung des Urhebers unzulässig und strafbar.